Die Presse über wellentime

surfers – Magazin
„… auch hinsichtlich Unterkunft zeigt wellentime etwas Besonderes: mit seinen urigen Landhäusern bietet es einem Individualität und ein gehobenes Niveau. Für den kleineren Geldbeutel kann man auf einem Campingplatz am Meer einbuchen. Somit bekommst du ein Rundum-sorglos-Programm für deinen nächsten Trip geboten!“
(Lars Jacobsen)

fit for fun
„… mit wellentime Wellenreiten lernen in Nordspanien – die Biscaya bietet das ganze Jahr über ideale Bedingungen, auch für Könner. Wie sieht der perfekte Tag aus? Am Vormittag reitet man in den Buchten die Wellen ab, nachmittags werden Trips in die umliegenden Orte angeboten. Wer will, kann aber auch an einem der vielen Sandstrände entspannen…“
(Petra Barth)

Frankfurter Allgemeine Hochschulanzeiger (FAZ)
„…Bilbao gilt als Geheimtipp für das Auslandssemester. In der Stadt im Norden Spaniens trifft man Einheimische, nicht andere Austauschstudenten. Uni und Innenstadt sind modern, die besten Surfspots liegen gleich vor der Tür.“
(Sibylle Schikora)

TOUR – Magazin
„…Rautenberg kam 2004 ins Baskenland und war derart begeistert von der „Mischung aus Bergen, Meer und Großstadt“, dass er blieb und eine Surfschule gründete.
Mit dem Rad durch die Berge und am nächsten Tag die besten Wellen der Biscaya reiten? Das deutschsprachige Surfcamp bietet strandnahes Landhaus, Hostal oder Bungalows und Surfkurse.“
(Patrick Kunkel)

Manchester Evening News (MEN)
„… Paul Britton was a guest of Wellentime: Bilbao is an enticing mix of traditional Spain and modern development, a powerhouse of culture, museums and art with a wealth of restaurants to suit all tastes. Like surfing, it’s a must in my book.“
(Paul Britton)

Jolie
„…clerver & smart weekend. Bilbao: Surfstrände, Szenebars und ein grandioses Museum: Jolie-Redakteurin Verena Volkhausen war fasziert…weil man hier z.B. coole Surfer an unglaublichen Stränden trifft. Unter wellentime.com kann man Hotel, Boards und Surfkurs buchen.“
(Verena Volkhausen)

airberlin Bordmagazin
„…Die Traumwellen an der baskischen Küste sind unter Surfern ein Geheimtipp. Und es dauert auch gar nicht lange, bis Anfänger die Kunst beherrschen, auf dem Wasser zu reiten.
Holger Rautenberg, selbst aktiver Wellenreiter und Geschäftsführer von wellentime. 2004 hat er die Firma in Bilbao gegründet. Ihr Spezialgebiet: Aktivurlaub mit Wohlfühlfaktor in einer vom Massentourismus relativ unberührten Landschaft.“
(Claudia Löffler)

Liverpool Echo
„… Our host, German Holger Rautenberg, has lived and worked in the Basque Country for over ten years, and since 2004 has been busy setting up a business centred on his passion for surfing.
We were picked up by Holger at 10.30am, (after a breakfast of a sugared bun, which was not particularly substantial) and driven to the near-by beach, picking up others in our group along the way.
There was a mixture of nationalities, which was refreshing, and a range of abilities from rank amateurs like me to people who seemed very confident on a board.
First we were taught the basics, how to carry our very large, beginner boards and how to lie on them.
Once in the water it was great fun, despite my lack of flair, and the time whizzed by until we were ready to head back to the car.
That evening we were taken into Bilbao itself by our hosts. It is a fascinating city, very built up but surrounded by huge green and lush mountains.“
(Liza Williams)

Heilbronner Stimme
„… Wer Wellenreiten will, muss nicht nach Hawaii reisen. In Nordspanien sind die Bedingungen für diesen Wassersport ideal. Und die Billig-Flieger machen das Vergnügen erschwinglich.“
(Helmut Buchholz)

Pforzheimer Zeitung
„… Ein bisschen wie Allgäu mit Meer. Langes Wochenende in Bilbao: Schroffe Felsküsten, ein quirliges Nachtleben und Traumstrände für Wellenreiter machen die Faszination aus.“
(Nicole Biesinger)

Schwäbische Zeitung
„… Sport und Kunst am Atlantik – das lässt sich durch die Wellen und die Weltarchitektur des Guggenheimmuseums vebinden. Mit Billigfliegern ist man von Stuttgart aus in zwei Stunden in Bilbao, einem El Dorado für Wellenreiter und Kulturfreunde.“
(Jürgen Schattmann)

Über wellentime

Holger Rautenberg ist Geschäftsführer von wellentime. Seit über 10 Jahren begeistert er mit seinem Team als Anbieter von Wellenreiten seine Gäste mit der besonderen Mischung aus spanischen Ambiente sowie dem Naturerlebnis und den Surfkursen – im „Wellenreiten-Eldorado“ Europas: dem Golf von Biscaya.
Bei wellentime steht das Besondere im Mittelpunkt: Die Herausforderung der Natur, das Überschreiten eigener Grenzen, das Entdecken einer neuen Kultur. Und all das an einem der schönsten Orte des Kontinents, der vom Massentourismus noch weit gehend verschont wird.

wellentime >> Surfcamp
c/o Camping Gorliz
Uresarantze 15 Bis
48630 Gorliz (Bilbao)
Spanien

Fon: +34 610 779 340
Email: info@wellentime.com
USt-ID: ESB-95688610
Groundswell Services S.L.